Der Verein „Kaarster gegen Fluglärm e.V.“ hat bei dem renommierten Experten für Luftverkehrswirtschaft, Prof. Dr. Thiessen von der TU Chemnitz ein Gutachten in Auftrag gegeben, das sich kritisch mit dem behaupteten Bedarf auf Erweiterung der Kapazitäten am Flughafen Düsseldorf auseinandersetzt. Das nun vorliegende Gutachten kommt zum Ergebnis, dass selbst nach Angaben des Flughafens (!) die vorhandenen Kapazitäten der NRW-Flughäfen ausreichen, um auch im Jahr 2030 die Zunahme an Flugverkehr zu bewältigen. Damit ist eine Erweiterung in Düsseldorf verkehrspolitisch nicht notwendig. Das Gutachten, das sich kritisch mit dem Antrag des Flughafens befasst, dabei aber die begründenden Gutachten des Antragstellers zugrunde legt, kommt zum Ergebnis, dass aber eine Erweiterung das Aus für die Regionalflughäfen in NRW wäre. Zudem analysiert Prof. Thiessen die volkswirtschaftlichen Effekte einer Erweiterung und kommt zu dem Schluss, dass weder ökonomische noch beschäftigungspolitische Zuwächse erwartet werden.
Das Gutachten hat der Verein zum Gegenstand des laufenden Einwendungsverfahrens gemacht. Es muss nun in die Bewertung durch die Genehmigungsbehörde einbezogen werden.
Das Gutachten finden Sie unter: Link / Artikel der RP v. 3.11.2016 = DĂĽsseldorf Studie: Flughafenausbau unnötig

RP 22.11.2016