Der tägliche Ausstoß von Co2 und NOX der von und nach Düsseldorf fliegenden Flugzeuge entspricht 6,9 Mio. VW Golf Variant 2 Liter TDI. Das ergibt eine Berechnung auf der Grundlage des am Flughafen Düsseldorf vertankten Kerosions.
Um sich das besser vorstellen zu können: 6,9 Mio. VW Golf bilden eine Schlange von 31.395 km.
Sollte die Betriebsgenehmigung erweitert werden, würden die zusätzliche Emission von Schadstoffen dem Äquivalent von ca. 1,2 Mio.  VW Golf Variant 2 Liter TDI entsprechen. Klimaschutz sieht anders aus.
Die Rechnung kann jeder nachvollziehen (vorgerechnet wurde sie von Oliver Keymis, Landtagsabgeordneter der Grünen):
Ausweislich des letzten zur Verfügung stehenden Berichts „Flughafeninduzierte Emissionen und Immissionen 2015 Flughafen Düsseldorf“ von 2015 werden dort pro Jahr 800.000 m³ Kerosin vertankt.
Aus der jährlichen Betankungsmenge von rund 800.000 m³ am Tanklager für Kerosin ergeben sich dementsprechend exakt 2.192 m³/Tag. Diesen Ansatz muss man korrekterweise verdoppeln, weil ja von und nach DUS geflogen wird, macht also 4.384 m³ verbranntes Kerosin pro Tag, welches der Flughafenbetrieb als Emission pro Tag „weltweit“ induziert. Dies entspricht der Emission von 6,9 Mio. VW-Golf-Variant, 2 Liter TDI an CO2 und NOX.
Laut VW-Werksangaben ist ein Wagen exakt 4,55 m lang. Wenn man, diese Stoßstange an Stoßstange hintereinander reiht, ergäbe dies eine Autoschlange von 31.395 km Länge! Nur zum Vergleich: Die Erde hat am Äquator einen Durchmesser von 12.756 km