Nein zu mehr Luftverkehr!

Verhindern wir die Pläne des Flughafens!

Im Windschatten der Corona-Pandemie versucht der Flughafen Düsseldorf seine Erweiterungspläne durchzusetzen. 2015 hat er beim Verkehrsministerium beantragt, statt bisher 45 künftig 60 Flüge pro Stunde durchführen zu können. Mehr als 40.000 Bürger*innen haben Einwendungen vorgebracht. Da der Bedarf auch nach Auffassung des Verkehrsministeriums nicht begründet war, hat der Flughafen jetzt neue Gutachten vorgelegt.

Diese Gutachten können im Rahmen der Bürgerbeteiligung vom 4. Mai bis zum 12. Juni 2020 im Rathaus Kaarst und im Rathaus Büttgen eingesehen werden. (Allerdings nur unter Voranmeldung Tel 02131-9870). 

Fünf Jahre lang ist es uns gelungen, die Erweiterung zu verhindern, jetzt können wir sie endgültig stoppen!

Jede und Jeder hat bis zum 26. Juni 2020 die Möglichkeit gegen die Erweiterungspläne des Flughafens Einspruch einzulegen. Formular Einwendungen

Was will der Flughafen Düsseldorf?

Was fordern wir von Verkehrsminister Wüst?

Was kann ich tun?

 

Das Bedürfnis einer eigenen Vertretung gegen den Fluglärm ist in Kaarst offenbar groß. Zur Gründungsversammlung waren mehr als 80 Bürger im bischofshof erschienen darunter Vertreter aller im Rat vertretenen Parteien. Der junge Verein startet mit einem einstimmig gewählen Vorstand und mehr als 50 Mitgliedern.Vorsitzender ist Werner Kindsmüller, Stellvertreter Lutz Pollman und Karl-Heinz Kreuels. Uwe Grünkemeier wurde zum Schatzmeister bestellt und Anne Thiele ist Schriftführerin.

 

Im Dezember 2013 haben rund 50 Kaarste­rinnen und Kaarster die Initiative Kaarster gegen Fluglärm ins Leben gerufen. Die Initiative soll dem Protest der Bürger gegen die Pläne des Düsseldorfer Flughafens eine Stimme verleihen. Die Initiative versteht sich als überpartei­liche Kraft, die mit dem Rat der Stadt Kaarst und den Bürgerinitiativen in den Umlandgemeinden vertrauensvoll zusam­menarbeiten wird. Das Ziel der Initivative: Die Erweiterungspläne durch Eingaben und durch politischen Druck verhindern. Die Eintragung des Vereins beim Amtsgericht und beim Finanzamt erfolgt kurzfristig.
UNTERSTÜTZEN SIE UNS! Geben Sie uns Ihre Kontaktdaten und abonnieren Sie unseren Newsletter unter
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder werden Sie Mitglied. Sprechen Sie mit Ihren Nachbarn!