Von den Lobbyisten der Luftverkehrswirtschaft wird uns immer wieder entgegengehalten: ‚ÄěDie Flugzeuge werden ja immer leiser!‚Äú. Diese Legende widerlegt der soeben von der Europ√§ischen Agentur f√ľr Flugsicherheit (EASA), der Europ√§ischen Umweltagentur (EEA) und von EUROCONTROL, der Europ√§ischen Organisation zur Sicherung der Luftfahrt herausgegebene Europ√§ische Umweltbericht zum Luftverkehr.¬† In der Kategorie Single-Aisle Jets (zum Beispiel Boeing 737, oder A 230, die √ľber 70 % der Flugbewegungen abwickeln)
wurden die Flugzeuge seit dem Jahr 2000 um genau 0 % leiser. In der Kategorie Regional-Jets wurden sie sogar lauter. Lediglich die Langstrecken-Jets (Dual-Aisle) wurden durch die Ausflottung der Boeing 777 (die es in D√ľsseldorf nicht gab) signifikant leiser.
Der Bericht (in Englisch) findet sich unter: https://ec.europa.eu/transport/sites/transport/files/2019-aviation-environmental-report.pdf

Studie der TU Chemnitz: Flugbewegungen könnten auf ein Drittel reduziert werden

Eine Studie der TU Chemnitz hat die Potenziale zur Optimierung des Flugverkehrs von deutschen Flugh√§fen untersucht. Es zeigt sich, dass bei gleicher Passagiertransportleistung die Zahl der Flugbewegungen auf 1/3 des gegenw√§rtigen Niveaus reduziert werden kann (von 2.040 Fl√ľgen pro Tag auf 738 Fl√ľge pro Tag). Dabei kann die Verbindungsg√ľte teilweise sogar verbessert werden, weil alle Fl√ľge des Netzes aufeinander abgestimmt sind.¬†
Die Studie wurde von Prof. Friedrich Thie√üen durchgef√ľhrt, der f√ľr unseren Verein im Rahmen des Planfeststellungsverfahrens t√§tig war. Der vollst√§ndige Text der Studie:
 https://www.tu-chemnitz.de/wirtschaft/bwl4/pub/Nollau_Thiessen_DE.pdf