Kategorien
Allgemein Neuigkeiten

Stadt Kaarst bestätigt besondere Betroffenheit

Ein neues Gutachten der Stadt Kaarst bestätigt die besondere Betroffenheit durch die geplante Erweiterung.

Ein neues Gutachten der Stadt Kaarst bestätigt die besondere Betroffenheit durch die geplante Erweiterung.

Das Gutachten, das die Stadt zu den Erweiterungsplänen erstellen lassen hat, zeigt, dass die Bürgerinnen und Bürger in Kaarst in besonderer Weise von mehr Flugbewegungen getroffen würden. Die Studie ist eine wichtige Hilfe, um die unsinnigen Pläne des Flughafens zu stoppen.
Das Gutachten kann hier eingesehen werden.

Eine Antwort auf „Stadt Kaarst bestätigt besondere Betroffenheit“

Es stimmt mich hoffnungsfroh, dass Herr Schnalke, Geschäftsführer des Düsseldorfer Flughafens der RP gegenüber eingeräumt hat, dass er zukünftig mit einem geringeren Verkehrsaufkommen rechnet. Zitat: Wir müssen davon ausgehen, dass wir nachhaltig ein geringeres Verkehrsvolumen haben werden.“ Und weiter: Wir werden kleiner, um wieder einigermaßen in einem deutlich kleineren Markt bestehen zu können“. Damit müßte die irrsinnige Kapazitätserweiterung vom Tisch sein. Auch München hat angekündigt, die ins Auge gefaßt 3. Startbahn um ca. 7-8 Jahre zurückzustellen. Für alle Fluglärmgegener sehr gute Nachrichten. Ich finde es nur traurig, dass es erst einer schrecklichen Pandemie bedurfte, um zu dieser Einsicht zu gelangen.

Adolf Paumen, Neuss

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.