Kategorien
Allgemein Neuigkeiten

Ein Weihnachtsgruß

Ein ungewöhnliches Jahr geht zu Ende. In den vergangenen Monaten musste jeder von uns sein Leben mehr oder weniger stark den Erfordernissen des Gesundheitsschutzes unterordnen.

Liebe Mitstreiterinnen und Mitstreiter,

ein ungewöhnliches Jahr geht zu Ende. In den vergangenen Monaten musste jeder von uns sein Leben mehr oder weniger stark den Erfordernissen des Gesundheitsschutzes unterordnen. Ich hoffe, dass Sie alle ohne gesundheitliche Schäden durch diese Zeit gekommen sind und Sie auch in den nächsten Monaten gesund bleiben werden. Coronabedingt mussten nach der Unterschriftensammlung im Sommer die Aktivitäten des Vereins stark reduziert werden, die Vorstandssitzungen wurden ins Netz verlegt und wir konzentrierten uns auf die Öffentlichkeitsarbeit. Sobald die Umstände dies zulassen, werden wir wieder wie gewohnt unsere Veranstaltungen durchführen.

Auch für den Luftverkehr und für unseren Kampf gegen den Fluglärm brachten die vergangenen Monate unerwartete Entwicklungen. Wir konnten plötzlich erleben, wie schön ein Abend ohne Fluglärm sein kann. Bis auf 20-30 % der früheren Flugbewegungen ist die Zahl der Starts und Landungen in Düsseldorf gesunken. Aber wir wissen, dass das nicht so bleiben wird. Noch ist der Antrag des Flughafens auf Erweiterung der Kapazitäten von heute 45 auf 60 Flugbewegungen in der Welt. Verkehrsminister Wüst will den Antrag wohl solange schieben, bis die Rahmenbedingungen für den Flughafen besser geworden sind. Deshalb dürfen wir in unserer Aufmerksamkeit nicht nachlassen. Sobald die Bedrohung durch das Coronavirus nachlässt und die Menschen wieder in Urlaub reisen können, wird der Flughafen versuchen, an seine alten Forderungen zu erinnern. Das kann schon im nächsten Sommer sein. Deshalb war es so wichtig, dass sich in diesem Sommer erneut 3.361 Kaarsterinnen und Kaarster und der Stadtrat geschlossen gegen die Erweiterungspläne ausgesprochen haben.

Bitte unterstützen Sie den Verein weiterhin. Wir konnten nunmehr seit fünf Jahren eine Kapazitätserweiterung verhindern; die entscheidende Auseinandersetzung steht aber noch aus und sie kann noch lange dauern. Dafür brauchen wir einen starken Verein, gestützt durch aktive Mitglieder, die den Verein auch finanziell für die anstehenden Auseinandersetzungen stärken.

Ich wünsche Ihnen persönlich und Ihrer Familie ein frohes und besinnliches Weihnachtsfest. Für das neue Jahr wünsche ich Ihnen, – und uns allen – dass wir schon bald wieder die schönen Sachen genießen können, auf die wir im Augenblick verzichten müssen. Vor allem aber: Bleiben Sie gesund!

Alles Gute wünscht Ihnen Werner Kindsmüller und der Vorstand von „Kaarster gegen Fluglärm e.V.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.